Borsten- und Haarzurichterei Familienunternehmen mit Tradition

1930 machte sich der Gründer Gustav Erfurth im Haar und Borstenhandel selbstständig und begann bald darauf mit der Borsten- und Haarzurichterei. Nach dem zweiten Weltkrieg wuchs das Unternehmen auf rund 60 Beschäftigte an.

1953 nach der Flucht aus der DDR, erfolgte ein Neuanfang in der Borsten- und Haarzurichterei in Ersehof.

1956 ging der Betrieb an die zweite Generation über.

Gebrüder Erfurth OHG Wappen - Bürsten- und Pinselrohstoffe aus Ersehof bei Braunschweig

Ein weiterer Umbruch erfolgte im Jahr 1972 – als erster Zurichter verarbeiteten wir ausschließlich Borsten aus China. Fortan konzentrierte man sich auf die Veredelung der Haare und Borsten.

1995 übernahm Jan Erfurth in dritter Generation das Unternehmen, im Jahr 2000 folgte Ihm sein Cousin Holger Erfurth.